En passant

Zu Fuß ins Nachbar­dorf. Zum Einkaufen, nicht zum Foto­grafieren – aber für eine Agfa Isolette ist in jeder Jacke Platz. Nun ist das nicht das hoch­klassigste Aufnahme­gerät, zumal im dunklen Walde ohne Stativ; aber irgendwie mag ich die Anmutung solcher unperfekten Bilder.

Und ausgerechnet dieser technisch simple Mittelformat-Winzling (dieselbe Kamera, mit der ich vorigen Herbst die Überlappungs­panoramen gemacht habe) hat eine bemerkenswert gute Schärfentiefen-Skala:
Agfa Isolette DoF-Skala
Das ansonsten funktionslose Rädchen hat für jeden Blenden- und Fokuswert am Objektiv Markierungen, die sich jeweils gegeneinander verschieben lassen (wie auf einer Rechenscheibe). Bei der abgebildeten Einstellung lässt sich z.B. ablesen, dass bei f/11 und Fokus 10m die Schärfentiefe von 4,5m bis Unendlich reicht. Optimaler Informationsgehalt in einer Form, die sich kaum mehr weiter vereinfachen lässt … so etwas begeistert mich immer wieder :) Man darf übrigens nicht vergessen, beide Werte noch aufs Objektiv zu übertragen – kennt man ja von heutigen Geräten gar nicht mehr, dass Mitdenken des Benutzers erwartet wird.

Advertisements

2 Kommentare zu „En passant“

  1. das stimmt – auf den objektiven früher waren auch die skalen für die tiefenschärfe eingeprägt – da konnte man das gut ablesen – in zeiten des autofokus verschwindet das wohl immer mehr….

Sag doch was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s