Eine Vermutung

Zur Abwechslung mal was Opti­mistisches: Ich bin ja fast überzeugt davon, dass das Problem der Über­bevölkerung sich in abseh­barer Zeit von selbst lösen wird.

Und zwar weniger wegen der Möglich­keit, dass der eine oder andere Irre seine Sandkasten­spiele nuklear eskalieren könnte – ich gehe vielmehr davon aus, dass die Gene­ration der Millennials die Sache gewalt­frei in den Griff bekommen wird. Aus einem einfachen Grund: Fort­pflanzung funktio­niert natur­gemäß nicht per App und Smart­phone, voraus­sichtlich auch noch nicht in der über­nächsten Version von Android und iOS.

Dinge aller­dings offline zu tun (oder überhaupt nur: zu tun statt bei YouTube zuzuschauen), das ist ein Konzept, das den heute 15- bis 20-Jährigen weitest­gehend fremd ist. Aus eigener Anschauung würde ich sagen: Bis sie das Prinzip begriffen haben, ist mindestens die Hälfte aus dem zeugungs­fähigen Alter wieder raus :-)

Advertisements

1 Kommentar zu „Eine Vermutung“

Sag doch was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s