Literarischer Monatsrückblick: Juni 2009

Wird ein bisschen peinlich aussehen diesmal: Ich habe zwar eine Menge gelesen, aber eben fast nichts, was sich als Literatur qualifiziert, sondern nahezu ausschließlich Gesetzentwürfe, Stellungnahmen und Pressemitteilungen. Wirste auch nicht eben fröhlicher von … Zu einem Buch hat es dann aber doch gereicht:

Peter Sloterdijk: „Im Weltinnenraum des Kapitals“
Einerseits ganz schön schwere Kost (ich habe die zeitgenössische Philosophie schon länger im Verdacht, die Wissenschaft von der Verwendung unnötig komplizierter Fremdwörter an den überflüssigsten Stellen zu sein), andererseits eine sehr unterhaltsame Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftlichen Fragen. Ich mag ihm nicht immer recht geben, aber ich mag seine Bosheiten :-)

ex Juni 2009, http://cwoehrl.de/?q=node/606

Advertisements

Sag doch was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s